Bezirksorganisation Amstetten

  • Facebook icon
  • Flickr icon

St. Valentin bietet gratis Nachhilfe an

„Wir haben heuer die gratis Nachhilfe in den drei Hauptfächern in der Volksschule am Hauptplatz eingerichtet. Das Angebot wird sehr gut angenommen – einzige Voraussetzung ist, dass die Kinder in St. Valentin wohnhaft sind“, erklärt Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Mag.a. Kerstin Suchan-Mayr. „Damit die Kinder auch wirklich vom Nachhilfeunterricht profitieren, ist die Gruppengröße auf maximal acht Kinder begrenzt.“ Die Bürgermeisterin dankt der zuständigen Bildungsstadträtin Andrea Prohaska besonders, die das Projekt vorbereitet und umgesetzt hat.

„Unser Erfolgsprojekt ‚Nachzipf? Ich schaff das!‘ findet auch in St. Valentin seine Fortsetzung“, ist die stv. SPNÖ-Landesparteivorsitzende, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, stolz: „Wenn man weiß – das AK-Nachhilfemonitoring für NÖ zeigt dies jedes Jahr aufs Neue - dass mehr als ein Viertel der nö. Schulkinder im Schuljahr 2018/2019 bzw. im Sommer 2018 Nachhilfe in Anspruch nehmen musste, besteht akuter Handlungsbedarf. Dieser Umstand betrifft bereits ca. 50.000 SchülerInnen, allein in NÖ. Besonders die Tatsache, dass bereits 13 Prozent der Volksschüler Nachhilfe brauchen und die Nachfrage zudem steigt, ist erschreckend. Pro Nachhilfeschüler ergibt sich ein Betrag von im Schnitt 570 Euro im Jahr. Das ist oft ein beträchtlicher Teil des Einkommens der Eltern. Das fordert die Börsen der Eltern beträchtlich. Hier hat die Politik im Sinne des leistbaren Lebens für die BürgerInnen eine hohe Verantwortung und ist gefordert danach zu handeln.“ Nach dem Pilotprojektstart im Vorjahr wird das Projekt heuer von den Gemeinden getragen und weitergeführt. Neben St. Valentin wird im Bezirk Amstetten an den Standorten Amstetten Stadt und Hollenstein im August wieder die Möglichkeit geschaffen, kostenlose Nachhilfe in Anspruch nehmen zu können. „Jedes Kind ist gleich viel wert – und so hält es die SPÖ auch mit der Bildung. Jedes Kind soll dieselben Bildungschancen haben. St. Valentin ist nicht nur im Bereich der Kinderbetreuung ein Vorbild, sondern auch wenn es darum geht, dass in der Schule niemand zurückgelassen wird!“, freut sich Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig über die Initiative.

48 Kinder zwischen sieben fünfzehn Jahren nehmen die gratis Nachhilfe in Anspruch. Dreizehn kommen von der Volksschule, ein Kind aus der HTL und eines vom Gymnasium. 33 Kinder sind aus der Mittelschule. In Englisch gibt es fünf Gruppen mit 21 Kindern, in Deutsch sechs Gruppen mit 23 Kindern und in Mathematik sieben Gruppen mit 36 Kindern.


Bild: SPÖ (v.l.n.r.): Gemeinderätin Christine Pissenberger, Sonja Neuböck, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Mag.a. Kerstin Suchan-Mayr, Stadträtin Andrea Prohaska und Gemeinderätin Claudia Aufreiter

Link zur AK Studie