Hauptinhalt

ABRISS DES AMSTETTNER FREIBADES VERHINDERN

In einer Pressekonferenz verkündeten Bürgermeister Christian Haberhauer und Dominic Hörlezeder (Grüne) neue Pläne für das Amstettner Naturbad. So sollen alle Rutschen, alle Becken im Freien, der Sprungturm und auch der Schwimmteich ersatzlos weggerissen werden. Dadurch wird es in Zukunft nicht mehr möglich sein, am Freibadareal auch tatsächlich zu baden.

Begründung:
Eine Stadt wie Amstetten braucht ein attraktives Freibad, das den Anforderungen aller Generationen gerecht wird. Ein Freibad, in dem sich Familien, genauso wie Pensionisten oder Jugendliche wohlfühlen und gerne ihre Zeit verbringen. Deshalb fordern wir die Stadtregierung auf, ihre Abrisspläne einzustellen und dafür zu sorgen, dass das Amstettner Freibad, das Hallenbad und die Sauna erhalten bleiben.